FANDOM


Mercedes, besser bekannt als Mel oder Mer, ist ein Hauptcharakter in Ginga Densetsu Weed. Er ist ein ehemaliges Zwangsmitglied in Blue's Rudel und ist ein bestehendes Mitglied der Ōu Armee.

Seine besondere Fähigkeit ist das gelernte Schwimmen.

Dieser Charakter taucht in Ginga Densetsu Weed das erste mal auf und bleibt in Ginga Densetsu Weed: Orion und Ginga: The Last Wars erhalten. Mit dazu bekam er eine Rolle in Weed Gaiden.


Aussehen und Rasse

Mel ist ein Golden Retriever mit der rassenstandartmäßigen Fellfarbe Golden, er hat demzufolge längeres Fell. Er weicht wenig von einem Golden Retriever ab, sein Design ist realistisch gehalten. Seine Augenfarbe ist im Anime meistens blau, wechselt aber im Laufe des Animes manchmal zu braun oder grün. Seine Größe liegt im Durchschnitt und er gleicht etwa der Größe von Weed und Kyoshiro. Sein Körperbau ist etwas breiter und kräftiger als bei den meisten anderen Hunden


Verhalten und Persönlichkeit

Zu Beginn verhällt sich Mel sehr schüchtern und ängstlich, oftmals ist er auch weinerlich. Zudem ist er auch naiv, da er nicht einsieht das er von Blue und seinem Rudel ausgenutzt wird. Im Laufe der Zeit und zusammen mit dem Kontakt zu Weed entwickelt er sich aber zu einem mutigem und loyalen Hund. Dies zeigt sich zum Beispiel als er alleine Gajō vor mehreren deutlich größeren Feinden verteidigt. Außerdem ist er gutherzig, respektvoll auch sehr freundlich, er verhällt sich auch öfters vernünftiger und angemessener als seine Freunde wie Kyoshiro oder Sasuke.


Geschichte

Ginga: The Last Wars

Ein halbes Jahr nach Masamune Kurohabaki's Tod, verweilten Mel und die Ōu Armee friedlich in Futago-Pass.


Akakabuto's Wiederkehr; Monsoon

Nachdem Weed Blut gerochen hat und dem Blutgeruch nachgelaufen ist, ruft Kurotora die in der Nähe stehenden Mitglieder zusammen, um ihm zu folgen. Darunter war Mel. Er und die Anderen folgen ihm, bis sie auf eine Hunde Leiche treffen. Es ist Izō's Bruder Denshichi, dem der Magen aufgeschlitzt wurde und dem die Gedärme rausquellen. Mel und die anderen sind sofort aufgewühlt und versuchen dem merkwürdigen und unbekannten Geruch zu Folgen, der vom Täter stammt.

Aber im nächsten Moment hören sie Jerome's Schreie. Als sie sich umdrehen sehen sie nur Weed durch die Luft fliegt. Es ist ein großer Bär, der ihn attackiert und schwer verletzt hat. Mel und die anderen sind erstmal starr vor Schock, aber realiesieren dann ihre Situation und umkreisen den Bären, mit dem Willen Weed zu beschützen.

Dieser Bär hat Akakabuto's Blut in sich, doch niemand weiß davon, weil die meisten Akakabuto nie gesehen haben. Der einzige aus der Gruppe, der ihn jemals gesehen hat, ist Tesshin, da er zu der Zeit mit Akakabuto schon lebte. Dadurch, und durch die rote Mähne, erkennt er den Bären als Akakabuto's Nachkomme und hat keinen Zweifel an seiner Vermutung. Tesshin schreit darauf nach Gin und Akame, dass ein Notfall passiert ist. Fast zur selben Zeit gibt der Bär einen lauten Schrei von sich der Tesshin's Hilferuf komplett überdeckt. Mel und den Anderen gefriert das Blut in den Adern vor Schock. In dem Moment verliert Weed beinahe das Bewusstsein. Schnell versuchen alle zu reagieren und Weed in Sicherheit zu bringen. Während sie ihn auf Ken's Rücken legen, damit er ihn an einen sicheren Ort bringen kann, greift der Bär an und geht auf sie los. Der Bär ist hinter Weed her, doch Mel und die anderen begeben sich nun in den Kampf, damit er ihn nicht erreichen kann.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.