FANDOM


Gdwoband16cover
Band 16 des Mangas Ginga Densetsu Weed: Orion wurde 2012 veröffentlicht und besteht aus 8 Kapiteln gedruckt auf 208 Seiten.


vorheriger Band ← → nächster Band


Kapitel

Kapitel 120
japanisch 猛 進
deutsch moushin
Übersetzung Ungestümes Drauflosgehen
Kapitel 121
japanisch 一騎討ち
deutsch ikkiuchi
Übersetzung Mann gegen Mann
Kapitel 122
japanisch 服従か死か
deutsch fukuju ka shi ka
Übersetzung Gehorsam oder Tod?
Kapitel 123
japanisch 蘇 生
deutsch sosei
Übersetzung Wiederbelebung
Kapitel 124
japanisch 皇 帝
deutsch koutei
Übersetzung Kaiser
Kapitel 125
japanisch 後ろ盾
deutsch ushirodate
Übersetzung Rückendeckung
Kapitel 126
japanisch 造 反
deutsch zouhan
Übersetzung Rebellion
Band 127
japanisch 安 否
deutsch anpi
Übersetzung Sicherheit


Story

Abschnitt 1: Das Kurohabaki-Trio und sein Rudel verfolgt Toshimitsu und Tsukikage. Die Kampfschreie des Rudels erreicht Gennai Ogasawara, Tsuyoshi und Minoru was sie dazu bringt in die Richtung zu laufen.

Abschnitt 2: Der bereits schwer verletzte Shirō wird weiterhin von Matheus, Keeper und Jim angegriffen, während Masamune Kurohabaki daneben liegt und erfreut zuschaut. In dem Moment als Shirō zu Masamune geschleudert wurde und von ihm als nächstes gequält werden sollte, erscheinen Tsuyoshi und Minoru. Der Kurohabaki Clan greift sofort ein und rennt auf die beiden zu, aber realisieren nicht, dass die zwei in verschiedene Richtungen laufen und das Rudel teilen. Das taten sie, um das Rudel von Masamune zu entfernen damit Gennai Masamune problemlos angreifen kann. Er erscheint und rennt sofort angriffslustig auf Masamune zu.

Matheus stellt sich vor Masamune und versucht Gennai anzugreifen, als er nah genug war. Das war jedoch vergeblich, denn Matheus konnte ihm nichts ausrichten und wurde von ihm problemlos zu Boden geschmissen. Darauf merken die, eigentlich in eine andere Richtung laufenden Rudelmitglieder, was in Wirklichkeit los ist und greifen Gennai sofort an. Doch Gennai ist das egal und er setzt seinen Angriff auf Masamune weiterhin fort, obwohl ihm mehrere Hunde auf dem Rücken sitzen. Masamune gibt den Befehl von Gennai los zu lassen und lässt sich auf einen Zweierkampf mit ihm ein. Masamune zieht seinen Schal aus, nimmt das eine Ende in den Mund und ist Kampfbereit.

Abschnitt 3: Kazuto ist währenddessen bei Tenka und seinem Rudel, um ihn um Hilfe zu bitten. Aber Tenka ist verärgert über das Scheitern ihrer Mission und zieht fort. Kazuto wird zurückgelassen und bricht in Tränen aus wegen dem Wissen, dass Tenka sich nicht darum schert, dass sie ohne seine Hilfe vielleicht sterben werden.

Abschnitt 4: Masamune und Gennai sind Kampfbereit. Gennai rennt auf Masamune, aber in dem Moment springt Masamune auf spielt seinen Zug.

Er springt über ihn mit der Absicht ihm, durch seinen hinterher schleifenden Schal, die Sicht zu verdecken. Gennai drückt den Schal darauf mit seiner Pfote zu Boden, aber in dem Moment zieht Masamune den Schal von ihm weg, was dazu führt, dass Gennai umgeschmissen wird. Aggressiv steht Gennai wieder auf und geht ohne zu zögern wieder auf Masamune los, aber in dieser Zeit bereitet er seinen Angriff vor: Ningatō. Als Gennai nah genug war, führte er die Attacke aus und traf ihn auf seiner linken Brustseite und brachte ihn zum bluten. Das wühlte Gennai noch mehr auf, aber bevor er auf Masamune losgehen konnte schwingte Masamune seinen Schal und wickelte ihn Blitzschnell fest um Gennai's Hals. Darauf rannte er los, Gennai hinter sich her schleppend. Er sprang auf einen Baum, wickelte seinen Schal um einen dicken Stamm und ließ Gennai in der Luft hängen. Gennai bekam keine Luft mehr und zappelte erfolglos umher, bis er plötzlich rührlos wurde.

Abschnitt 5: Minoru und Tsuyoshi bemerkten die brenzlige Lage und versuchten zu ihm zu gelangen. Aber davor stand der Kurohabki Clan die sich sofort auf sie drauf schmissen und sie in der deutlichen überzahl angriffen. Plötzlich lässt Masamune den Schal los und lässt Gennai wieder zu Boden, was alle verwundert. Minoru und Tsuyoshi rannten zu ihm, worauf Masamune vom Baum sprang. Sie erschraken erst aber dann zog Masamune mit seinem Rudel ohne großartig zu Reden weiter.

Abschnitt 6: Das Kurohabaki-Trio und das Rudel suchten weiter nach Toshimitsu und Tsukikage, konnten sie aber nicht finden. In der nähe saßen sie auf einem Baum und sahen plötzlich Kazuto auftauchen der weinend nach Gennai, Tsuyoshi und Minoru suchte.

Abschnitt 7: Tsuyoshi und Minoru versuchen Gennai aufzuwecken und das mit Erfolg. Gennai atmet wieder und ist völlig außer sich.

Seine Niederlage macht ihn schwer zu schaffen und senkt seinen Kopf. Darauf erscheint kazuto, der ebenfalls erschrocken über seine Niederlage ist. Dann erzählt er ihnen aber, dass Tenka sie zum sterben zurückließ. Besiegt und Enttäuscht nimmt Gennai seinen schwer verletzten Freund Shirō auf den Rücken und sie gehen davon.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.